HIER BUCHEN


Ostern in Dubrovnik

Ostern in Dubrovnik

Ostern ist eine der schönsten Jahreszeiten, um Dubrovnik einen Besuch abzustatten. Die Einwohner bereiten sich auf eine weitere erfolgreiche Tourismussaison vor, saisonbedingte Flüge vieler Fluggesellschaften werden wieder aufgenommen und die Familien kommen zusammen, um eines der wichtigsten katholischen Feste zu feiern. Die Freude und der Frühjahrsoptimismus schweben in der Luft. Es ist eine zauberhaft Zeit, perfekt für einen Dalmatienbesuch. Lassen Sie sich das nicht entgehen!

Ostern ist in Kroatien unabdinglich mit der Tradition und, selbstverständlich, der Religion verbunden. Am Palmsonntag, d.h. am Sonntag vor Ostern, werden Olivenzweige und pome, schön geflochtene, vorwiegend für die Region Dubrovnik typische Palmzweige in die Kirche gebracht, damit diese gesegnet werden. Die Eier, und hier sind keine Schokoladeneier gemeint, spielen ebenso eine große Rolle. Sie stellen eines der Osterelemente dar, welches am meisten mit Gefühlen besetzt ist. In der Karwoche werden Eier mithilfe einer vor allem in der Dubrovniker Küstenregion und der Konavla verbreiteten, altertümlichen Methode – penganje genannt – gefärbt. Dafür wird Bienenwachs geschmolzen, mit dem dann verschiedene Motive und Botschaften auf den hartgekochten Eiern gemalt werden. Anschließend werden die Eier mit der Schale roter Zwiebeln gekocht, um die knallige dunkelrote Farbe aufzunehmen.

Am Karfreitag werden traditionell religiöse Prozessionen abgehalten. Dies ist gleichzeitig auch ein Fastentag, geprägt von einem ungewöhlichen Geräusch – der Stille – denn die Kirchenglocken dürfen zwischen dem Kardonnerstag und dem Ostersonntag nicht läuten. Am Karsamstag waschen sich die Mädchen, im Einklang mit den alten dalmatinischen Bräuchen, welche noch immer in einigen Teilen der Region Dubrovnik gelebt werden, z. B. auf der Insel Lopud, ihre Gesichter mit dem Blütenblätter-Wasser, um die Frische des Geistes und das jugendliche Aussehen zu bewahren.

Lassen Sie sich zu Ostern kein Messefest entgehen, welches in allen Kirchengemeinden Dubrovniks veranstaltet wird und einen Moment wahrer Freude darstellt. Für die Einwohner fängt das Osterfest mit der Messe und dem Segnen des Essens an. Im Osterkorb befinden sich üblicherweise die sogenannte pinca, das traditionelle Süßbrot, gefärbte Ostereier, Frischkäse, Frühlingszwiebeln, Schinken und Salz. Am Karfreitag wird traditionell Fisch gegessen, oft aber auch die lokale Spezialität – der getrocknete Kabeljau. Der Kabeljau wird zunächst 24 Stunden lang (oder länger) im Wasser rehydriert und anschließend mit Knoblauch und Kartoffeln zubereitet, was diesem Gericht einen einzigartigen Geschmack verleiht, den verschiedene Generationen in Dalmatien so gerne genießen. Während am Karfreitag Fisch serviert wird, wird am Ostersonntag, im Rahmen des Familenfestmahls, traditionell Lammbraten mit Beilagen serviert, wobei die gefärbten Ostereier, prikle (panierte Teigbällchen) und sirnica (Käse-Börek) auf der Ostertafel nicht fehlen dürfen.

Zu den anderen Osterveranstaltungen wird in Dubrovnik ebenfalls eine Ostermesse organisiert, bei der man typische handgefertigte Produkte und Produkte lokaler Handwerker ergattern kann. Was uns noch übrig bleibt, ist Ihnen zwei wichtige Worte beizubringen, welche Sie jeder Person, der Sie begegnen, sagen können:
„Sretan Uskrs!“ (Frohe Ostern!)