HIER BUCHEN


SONNENRADS; EINFÜHRUNG IN YOGALATES IM FREIEN

SONNENRADS; EINFÜHRUNG IN YOGALATES IM FREIEN

In Indien praktiziert man Yoga traditionell unter freiem Himmel in der Sonne, was sehr unterschiedlich von den geschlossenen Räumlichkeiten in Europa und den USA ist. Yoga ist eine auf Kraft, Flexibilität und Geistigkeit orientierte, östliche, indische Tradition. Pilates wurde vor fast hundert Jahren vom Deutschen Joseph Pilates erschaffen. Pilates ist auf Kraftaufbau in den Tiefmuskeln der Bauchregion, im Körperkern fokussiert. Beide Fertigkeiten schließen spezifische Körperstellungen ein und betonen ordentliches Atmen und meditatives Bewusstsein. Eine Zusammenwirkung dieser beider Techniken, Yogalates genannt, bietet das Beste von beiden Welten dar. Yogalates wurde 1997 von einem Yoga- und Pilatesinstruktor erfunden. Er war der Meinung, diese Techniken könnten in einem Kurs vereint sein. Das Ergebnis daraus ist eine Technik, die die Körperkernkraft aus Pilates betont und gleichzeitig dynamische Yogastellungen, wie zum Beispiel "Krieger" und ""Sonnengruß " enthält. Alles zusammen führt zu einer fließenden, energiegeladenen Routine.

Der Urlaub ist die ideale Zeit, um eine einfache Reihe von Stellungen zu üben. Dazu sind Hotelterrasse, Garten oder Strand perfekt geeignet. Finden Sie einen ruhigen Platz, wo Sie nicht gestört werden. Manchmal hilft eine schöne Aussicht, um sich auf die Stellungen zu konzentrieren und innere Ruhe zu erreichen. Je nachdem, wo Sie üben, brauchen Sie vielleicht eine Matte, auch der feste Meerstrandsand ist aber für Ihre Übungen perfekt. Folgen Sie unsere einfachen und trotzdem sehr wirkungsvollen Yogalates Übungen, um sich vor Tagesbeginn frisch zu fühlen. Trinken Sie beim Üben viel Wasser, um Dehydration zu vermeiden. Genießen Sie es!

sun_salutation

Beginnen Sie mit leichteren Ausdehnungsübungen und Muskelaufwärmung. Denken Sie daran, dass das Hauptziel dieser Übung das Erkennen des eigenen "Körperkerns" oder Zentralkörperteiles ist. Tiefes Einatmen zwischen den Stellungen sorgt dafür, dass die normalerweise ruhenden Bauchmuskeln ausgedehnt werden, was letztendlich zu festeren Muskeln führt.
Atmen Sie ein: Stehen Sie auf und greifen Sie mit den Armen hoch. Entspannen Sie die Schulter und strecken Sie Ihre Arme weg von den Ohren aus, indem Sie Ihre Fäuste hochheben.
Atmen Sie aus: Beugen Sie sich nach vorne, berühren Sie Ihre Zehen.
Atmen Sie ein: Legen Sie beide Handflächen auf den Boden (falls nötig, biegen Sie Ihre Knie) richten Sie Ihren Blick nach vorne, indem Sie den Kopf nach vorne, aus Hüftenebene und mit gerader Wirbelsäule ausdehnen. Fühlen Sie Ihren Kern.
Atmen Sie aus: Nehmen Sie die Downward-Dog Position ein. Versuchen Sie, Ihre Fersen gegen Boden zu drücken.
Atmen Sie fünf Mal tief ein.
Atmen Sie ein: Legen Sie Ihre Füße gerade hinter den Händen. Richten Sie Ihren Blick nach vorne und dehnen Sie Ihre Wirbelsäule wieder aus.
Atmen Sie aus: Beugen Sie sich nach vorne, senken Sie den Kopf.
Atmen Sie ein: Stehen Sie auf, greifen Sie hoch.
Atmen Sie aus: Lassen Sie die Arme fallen.
Drei bis fünf solcher Übungen morgens sind ein perfekter Weg, um in den Tag zu starten.
Lassen Sie sich bitte von Ihrem Arzt beraten, bevor Sie mit den Übungen anfangen.