HIER BUCHEN


STADTMAUERN

STADTMAUERN

Die Stadt Dubrovnik zieht schon das Jahrzehnten eine große Zahl von Besuchern an, die jeden Tag durch ihre originelle und einzigartige Schönheit bewundert sind. Eine der größten Attraktionen sind die Dubrovniker Stadtmauer, die sich bis 1940 Meter in der Form eines unregelmäßigen Polygon erstrecken. Sie bestehen aus der Hauptmauer, sechzehn Türme, drei Burgen, sechs Bastionen, zwei eckigen Befestigungen - Kanton, drei Außenwände mit einer Reihe Toreta, zwei Vorfestungen - Festung und Wellenbrecher und zwei Stadtzugbrücken von Pile und Ploce, die nachts angehoben wurde und so die Einfahrt in die Stadt schloss. Wandstärke variiert von 4 bis 6 m vom Meer und 1,5 bis 3 Meter von der Landseite.

Die dubrovniker Stadtmauer entstanden durch Jahrhunderte. Der Bau begann im 8. Jahrhunder. Der heutige Umfang der Stadtmauern entstand im 13. Jahrhundert und sie wurden systematisch bis zum 1660. modernisiert, als die letzte Festung St. Stephan gebaut wurde. Eine der schönsten Festung Minčeta, die 80 Meter hoch ist, steht auf der höchsten nordwestlichen Landecke der Stadt und dominiert durch seine Stadtmauer. Ihre Krone biete einen einzigartigen Blick auf die Altstadt von Dubrovnik. An der südostlichen Seite der Küste befindet sich die Festung Sv. Ivan. Obwohl die Festungen Revekin und Lovrijenac von den Stadtmauern getrennt und auf einem Felsen 37 Meter hoch angehoben sind, faszinieren sie mit ihrer Schönheit. Auf der Eingangstür dieser Festung ist der lateinische Begriff "Non bene pro toto libertas venditur auro" ("Für alle Reichtümer dieser Welt, Freiheit ist nicht zu verkaufen).

Zahlreiche namhafte Bauherren der damaligen Zeit nahmen beim Bau der dubrovniker Stadtmauern teil, die heute eines der schönsten Denkmäler in Europa darstellen: Paskoje Miličević, Juraj Dalmatinac, Michelozzoo Michelozzi aus Florece, Onofrio und Simeon della Cava, Antonio Ferramolino aus Bergam und andere.

Die Stadtmauern waren einst ein Symbol des mächtigen Abwehrsystems und heute stellen sie ein einzigartiges kulturelles und historisches Erbe der Stadt Dubrovnik dar.