HIER BUCHEN


Traditionelle Speisen aus Dubrovnik — was und zu welcher Zeit Sie kosten müssen?

Traditionelle Speisen aus Dubrovnik — was und zu welcher Zeit Sie kosten müssen?

Eine bezaubernde Altstadt, Strände, Sonne, Kultur, wunderschöne Natur und vieles mehr sorgen für einen perfekten Urlaub in Dubrovnik. Die Küche jedoch darf man nicht vergessen.

Die dalmatinische Küche zählt zu den weltweit gesündesten Küchen, sodass die mediterrane Ernährung 2013 in die UNESCO Welterbeliste als immaterielles Erbe aufgenommen wurde. Die Grundkonzepte sind sehr einfach und umfassen die besonders frischen, lokalen, saisonalen Produkte, mit denen sich verschiedene Spezialitäten sowie traditionelle einheimische Gerichte und einfache Rezepte, die von Generation zu Generation weitergegeben werden, zu jeder Jahreszeit zubereiten lassen. Erlesene Weine aus der Region gehören auch dazu wie der Rotwein Plavac von der Halbinsel Pelješac, welcher mit Primitivo verwandt ist, und mitsamt den von der Insel Korčula stammenden einheimischen Sorten Grk und Posip einer der meistausgezeichneten Weine in ganz Kroatien ist.

Es ist nicht verwunderlich, dass infolge der Meeresnähe Meeresfrüchte auf vielen Speisekarten in Dubrovnik stehen wie einfach gegarter Fisch vom Grill, der mit Olivenöl beträufelt und mit Gemüse aufgetischt wird — ein regionaler Klassiker, der bei Touristen sehr beliebt ist. Man sagt, der Fisch schwimmt dreimal zu seinen Lebzeiten in diesem Gebiet: erstmals im Meer bevor er gefangen wird, danach im Olivenöl wenn er zubereitet wird und schließlich im erstklassigen heimischen Wein wenn er beim Essen genossen wird.

Trotz des Reichtums an Frischfisch entbehrt es schon nicht einer gewissen Ironie, dass für die Zubereitung des traditionellsten Fischgerichtes eine Fischart verwendet wird, die weder frisch noch im Adriatischen Meer zu finden ist. Das wohl traditionellste Fischgericht wird am Weihnachtsabend dargeboten und hierbei handelt es sich um — Dorsch. Dorsch ist ein getrockneter Fisch aus der Nordsee, der lange zubereitet wird und zuerst im Wasser mindestens 24 Stunden eingeweicht werden muss. Er wird als Eintopfgericht mit Knoblauch und Kartoffeln serviert und gehört zum Weihnachtsessen in Dalmatien.

Die Frische der Zutaten spielt eine besondere Rolle bei der Zubereitung der ursprünglichen dalmatinischen Speisen, weshalb es äußerst wichtig ist, die lokalen Produkte zur Verfügung zu haben. Falls Sie zur idealen Zeit hier verweilen erfahren Sie, wie die dalmatinische Küche noch sensationeller sein kann. Besuchen Sie uns einfach im Frühjahr und gehen Sie mit der Lokalbevölkerung die meistbegehrte Zutat des Jahres stechen — Wildspargel. Vergessen Sie alles was Sie bisher über Spargel wissen, denn die Wildspargel sehen in Kroatien etwas anders aus: diese sind dünner, grüner und bitterer, sprich geschmacksintensiver als die weitverbreiteten Spargel. Zu dieser Jahreszeit bereiten die Küchenchefs aus der ganzen Region leckere Variationen von Spargelgerichten zu, die von den einfachen Eier- und Spargelsalaten bis zu den viel kreativeren reichen. Diese müssen Sie einfach probieren!

Und wenn es um dalmatinisches Gemüse geht, nimmt Mangold, der im englischsprachigen Raum auch als Swiss chard bekannt ist, den Ehrenplatz ein. Mangold ist gesund, köstlich und fast das ganze Jahr hindurch verfügbar und passt hervorragend als Vorspeise mit Kartoffeln, Knoblauch und Olivenöl zu den meisten dalmatinischen Hauptspeisen mit Fleisch oder Fisch.

Wenn Sie die nördlich von Dubrovnik gelegene und mit Mauern umgebene Kleinstadt Ston besuchen, werden Sie die herrlichsten Austern in Europa schmecken, obschon das beliebteste lokale Gericht mit Tintenfisch gezaubert wird. Tintenfisch wird in Großbritannien und anderswo nicht zu oft gegessen. Jedoch steigt stetig jedes Jahr die Anzahl der Touristen, die dieser Speise verfallen. Es gibt kaum etwas leckereres als die dünn geschnittenen Scheiben von gekochtem Tintenfisch, die im Salat mit Oliven, Tomaten, Zwiebel, Petersilie und dem allgegenwärtigen Olivenöl kalt angerichtet sind. Und falls Sie sich für Risotto entscheiden, dann ist der weltberühmte mit der Tinte des Tintenfischs abgeschmeckte Schwarze Risotto eine treffliche Wahl.

Die Fleischliebhaber werden sich besonders gut umsorgt fühlen, da hier alles von der gemischten Grillplatte über Kalbs-, Lamm oder Geflügelbraten, die zusammen mit und Gemüse köcheln, bis zu dem Lieblingsgericht Pašticada, welches hingegen mit Gnocchi zubereitet wird, angeboten wird. Das Fleisch wird langsam in sämiger Sauce gar gekocht und anschließend in dieser Sauce, welche die hausgemachten Gnocchi samt dem Fleischsaft aufnehmen, angerichtet.

Die zahlreichen Orangenbäume werden Sie sicher überall in der Stadt bemerken. Die Orangen aus Dubrovnik sind sehr bitter (fast scharf), gehören aber zur Lokaltradition und ihnen wird der Tag der scharfen Orange gewidmet, der im Rahmen des Festes von Blasius von Sebaste, Patron von Dubrovnik, in der ersten Februarwoche gefeiert wird. Die Orangen können verschieden verwendet werden: deren Extrakte werden zur Parfümherstellung verwendet und sie werden zu Saft verarbeitet; sie sind möglicherweise aber als Zutat in den bitteren Konfitüren und Marmeladen am besten bekannt, die ein wunderbares Mitbringsel aus Dubrovnik sein können.

Dubrovnik ist ein Paradies für Feinschmecker und bietet eine hervorragende Mischung von sehr gesunder Nahrung, besonderen traditionellen Rezepten und einer Leidenschaft für die frischesten lokalen Produkte. Kommen Sie auf eine Entdeckungstour. Guten Appetit!